Homepage Cyberwar Cybersecurity Cyberspace C-Spionage C-Sabotage Gefährdung Kriminalität Computer Kommunikation mod. Systeme Der Mensch Beratung Bildung Fachberichte Information Kryptologie Emission Verschlüsselung Forschung Begriffe Recht Technik Verschiedenes
Die Waffen   Waffenkategorie   Spionage   Sabotage  Schläfer  Spezialwaffen
Die kybernetischen Kampfmittel

Die Kategorie kybernetischer Waffen

- Aufklärungs - Spionagesysteme

- Zerstörungs- oder Sabotagesysteme

- Informationskrieg

- ...

- ...

- ...

 

 
 

Die kybernetischen Waffen - die Kategorien -



Die uns seit einigen Jahren bekannten "kybernetischen Waffen" haben  zumeist exotische Namen. Diese sagen jedoch nicht über ihren Verwendungszweck in einem kybernetischen Krieg aus.
Sieht man sich jedoch ihre Aufgabe an, so lassen sie sich katalogisieren.

Bekannt sind die Systeme die der Aufklärung oder Spionage dienen. Ein anderes System ist das der Sabotage, das mit dem Namen "Stuxnet" verbunden ist. Es handelt sich hierbei um den ersten bekannten "kybernetischen Saboteur".

Eine weitere weniger bekannte Kategorie ist der "Informationskrieg". Dieser bedient sich der Nutzung der Informationen zur Massenbeeinflussung. Auf Grund der Spezifik, wird diese Form meist nicht als "kybernetische Waffe" wahrgenommen.

Die, bisher bekannten kybernetischen Waffen haben, so scheint es, alle das gleiche Grundmuster. Dieses basiert auf einer modularen Struktur und ermöglicht damit, eine breite Anwendungspalette. So können Aufklärungs- oder Spionagesysteme das gleiche Durchdringungsmodul aufweisen. Das als "Gefechtsmodul" bezeichnete Modul wird jedoch entsprechend der vorgesehenen Aufgabenstellung programmiert.

Durch diese Modularisierung lassen sich beliebige kybernetische Waffensysteme herstellen. Diese Möglichkeit führt zu einer Kostensenkung, da nur die jeweiligen "Gefechtsmodule" neu entwickelt werden müssen. Somit ist nur noch eine umfangreiche Testphase für das "Gefechtsmodul" erforderlich.

Das Grundprinzip dieser kybernetischen Waffen finden sie auch unter den "kybernetischen Pfeilen" etwas ausführlicher behandelt.

Nach dem gegenwärtigen Erkenntnisstand können wir folgende kybernetische Waffen erkennen und katagorisieren.

Kategorie Wirkungen
1. Aufklärungs- oder Spionage - Systeme selektiv bis breitbandig
2. Zerstörungs- oder Sabotage - Systeme selektiv bis breitbandig
3. Informationssysteme zur Massenbeeinflussung. selektiv bis breitbandig
   

Die Vertreter der ersten beiden Gruppen, sollen an Hand von Veröffentlichungen näher betrachtet werden. Zwischen diesen Gruppen gibt es jedoch auch Wechselwirkungen. So ist ein Sabotage - Angriff ohne eine vorherige präzise Aufklärung oder Spionage, in der Regel wenig erfolgreich.