Homepage Cyberwar Cybersecurity Cyberspace C-Spionage C-Sabotage Gefährdung Kriminalität Computer Kommunikation mod. Systeme Der Mensch Beratung Bildung Fachberichte Information Kryptologie Emission Verschlüsselung Forschung Begriffe Recht Technik Verschiedenes
     Emission   Grundlagen   klassische Beispiele   Theorie und Praxis
Die Emission oder die Abstrahlung

Emission - Allgemein -

"Praktische Beispiele " Tastatur Bildschirm

"Die Abschirmung von Gebäuden - Theorie und Praxis -

Abstrahlungen technischer Systeme ( RFID )
Autor : Old Gocs, überarbeite Fassung Mai 2012
Die elektromagnetische Emission

Die elektromagnetische Emission ist kein Phänomen der Entwicklung der Computertechnik, sondern ein ganz "alter Hut". Die elektromagnetische Emission ist Bestandteil aller Prozesse der Übertragung und Umwandlung elektrischer Energie in andere Formen. In vielen Fällen wird dieser Prozess mit einem sehr hohen Wirkungsgrad genutzt. In anderen Fällen ist er eine rudimentäre Randerscheinung. D.h. sie entsteht sozusagen als "Nebenprodukt" des Umwandlungsprozesses. Bei diesem Umwandlungsprozess werden elektrische Signale ( Impulse ) in andere Energieformen umgewandelt.

Hierfür einige Beispiele:

Tastatur Die Umwandlung mechanische Energie des Tastendrucks in ein elektrisches Signal.  siehe hierzu
Speicherung In diesem Falle haben wir es mit zwei Eneregieformen zu tun.
1. Die Umwandlung des elekrtrischen Impulses in einen magnetischen Impuls zur Speicherung auf dem magnetischen Datenträger.
2. Die Umwandlung des elektrischen Impulses in eine Lichtenergie ( Laserimpuls ) zum Beschreiben optischer Speichermedien.
Bildwandler
Bildschirm etc
Hier erfolgt die Umwandlung des eletrischen Impulses in ein optisch wahrnehmbaren Signal siehe hierzu
Drucker,
Korpierer
Die Umwandlung eines eletrischen Impulses in eine magnetische Energieform zur Ansteuerung des Druckers.
Übertragungssystem Bei der Nutzung optischer Übertragungssyteme erfolgt eine Umwandlung des eletrischen Impulses in eine definierte Form einer optischen Energie, auf der Seite des Senders.
Empfangsseuitig erfolgt der Umgekehrte Prozess, die Umwandlung des optischen Signals in einen elektischen Impuls.
Befinden sich in dem optischen Übertragungssystem Verstärker ( Repeater ), so wirken die beiden Quellen sende- und empfangsseitig gleichermassen.

Scanner Hier erfolgt eine Umwandlung optischer Signale in eletrische Signale.
PIPS Diese Gattung der portablen Geräte, besser bekannt unter den Handelsnamen, iPod, Tables - Computer etc.,stellt ebenfalss eine Quelle elektromagnetischen Emissionen dar. Denn die Paketsysteme enthalten eine Vielzahl von Komponenten, die eine Emission ermöglichen. Das Synonym "PIPS" heißt "portables Information Paketsystem" da es eine Vielzahl von einzelen Komponenten in einer integrierten Einheit zusammenfasst.
   


Die Nutzung von Richtfunksystemen sowie RFID - Systemen fallen nicht in diese Kategorie, da in diesem Falle die Umwandlung ein technologischer Prozess ist.


Dieser Effekt tritt auch bei den uns bekannten Computern auf. Man könnte diesen auch als "elektromagnetischen Smog" bezeichnen. Denn er umgibt uns ständig. Auch wenn wir als lebendes Individuum über keine Sensoren verfügen, die diese Signale aufnehmen können und diese Signale in unserem Gehirn verarbeiten könnten. Wenn sie es könnten, dann hätten vielleicht eine ganze Reihe von Mitbürgern einen zusätzlichen Stress. Diese elektromagnetische Emission können wir zwar nicht erfassen aber man kann sie durch entsprechende elektronische Geräte wieder nutzbar machen. Diese offenbaren uns dann ein sehr breites Spektrum von Informationen über ihren Ursprung.
Da dieser Ursprung in der modernen Computertechnik liegt, auch viele andere technische Systeme erzeugen eine entsprechende elektromagnetische Emission, wollen wir uns nur auf diesen Teil beschränken, der durch die modernen Computer und seinen peripheren Geräten erzeugt werden.
Das was uns diese elektromagnetische Emission offenbart, würde einige Nutzer dieser modernen Technik, auch zu einigen neuen Denkansätzen führen.

Die Gescnhichte moderner Nachrichtendienste ist voll von Informationen über erfolgreiche Angriffe durch die Ausnutzung elektromagnetischer Informationen. Gleichzeitig ist es aber auch ein Spiegelbild der Vernachlässigung dieses Gefährdungspotentials.

In der  Wirtschaft werden derartige Erkenntnisse erst "50 Jahre später" realisiert.