Hooepage Cybersecuritv Cyberpace Menschen
Nachrichtendienste kybernetische Waffen Bildung
Fertigkeiten Wie lange sicher ? Studienmaterial Standardwerk Friedman A r c h i v W i s s e n Lexika
Wie lange sind Ihre Verschlüsselungs- oder Chiffrierverfahren sicher ?
Leichtgewicht oder
Unsicher
Mittelgewicht oder Sicher ?
Schergewicht oder Absolut Sicher
 
 

Absolut sicher ?

Diese Frage kann man global dahiingehend beantworten, zwischen wenigen Millisekunden bis zur Ewigkeit.

Sie kennen aus vielen Publikationen viele dieser Verfahren. Sie reichen zurück bis ins Altertum. sie erlebten eine Renaissance im Mittelalter und erreichten im 17. und 18. Jahrhundert eine moderne Blüte.

Wenn Sie heute einige dieser Verfahren lösen wollten, so werden Sie vor einem riesigen Berg von Problemen stehen. Na gut, heute haben Sie Computer, aber glauben Sie nicht das damit die Lösung einfacher wird, vielleicht aber etwas schneller. Auch wenn Sie die möglichkeiten der künstlichen Intelligenz voll ausnutzen, werden SIe überraschende Ergebnisse erzielen. Diese liefern Ihnen eine grosse Menge an Lösungen. Sie müssen jetzt nur noch die Frage beantworten, welche ist die "richtige Lösung".

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen dabei.

Die Beanwortung diser Frage, "was ist die richtige Lösung", diese müssen Sie selber treffen.

 

Nun zu Ihrer Frage, wie lange ist meine Verschlüsselung oder Chiffrrierung sicher ?

In der Geschichte der Kryptologie haben sich einige Begriffe eingebürgert, die eine Auskunft zu Ihrer Frage ermöglichten könnten.

Im angelsäschichen Raum verwendet man die Begriffe : Leichtgewicht: Mittelgewicht und Schwergewicht.

In der alten deutschen Termonologie verwendete man die Begriffe : Unsicher: Sicher: Absolut Sicher.

 

Die angelsäschiche Begriffe bewerten den erforderlichen Aufwand für die Entschlüsselung oder Dechiffrierung der Information. Dagegen verwendetet die deutsche Version die Schutzkategorie des eingesetzten Verschlüsselungs- oder Chiffrierverfahren welche kryptologische Festigkeit des Verfahren gewährleistet. Ist der Schutzgrad, dem das angewandte Verfahren der damit bearbeiteten Information gewährleistet.

In gewisser Art und Weise kann man "Leichtgewicht" mit "unsicher" gleichsetzet werden.

So eingestuft Systeme sollte man nur in den Fällen einsetzen, in dem keine Sicherheitsanforderungen bestehen.

Das heißt, klassifizierte oder eingestufte Informationen mit einem Schutzgrad. dürfen mit derartigen Mitteln nicht angewendet werden.